Vor einigen Jahren begannen wir in Salvatore’s Geburtsort alte, verlassene Dorfhäuser zu renovieren, sie im rustikalen sizilianischen Stil herzurichten und dann zuerst an Freunde und jetzt auch an Feriengäste zu vermieten. Eines nach dem anderen kam dazu und so entstand das «Dorf-Hotel» in Graniti. Die Häuser und Wohnungen liegen alle in unmittelbarer Nähe des zentralen Haupthauses – der Villa Sicula, wo wir wohnen und wo sich der Empfang befindet. Die meisten Ferienunterkünfte sind autonom – d.h. sie haben u.a. eine eigene Küche, so dass unsere Gäste sich auch selber versorgen und ihren Urlaub frei gestalten können.

Nachhaltigkeit leben wir durch Solarenergie für Heisswasser und Strom auf unserem Haus; der Vermietung von Elektrovelos an unsere Gäste; Abfalltrennung und «Raccolta porta a porta»; Einkaufen bei den lokalen fliegenden Händlern a kilometro zero; derEinkaufs-Vitrine für unsere Gäste mit den hauseigenen sizilianischen Spezialitäten und dem Olivenöl aus Eigenproduktion.

Mit dieser Art von nachhaltigem Tourismus – Slow Tourism - möchten wir abseits der grossen Touristenströme dazu beitragen, dass in den alten Gassen von Graniti ein sehr geschätzter «Kulturaustausch» zwischen der einheimischen Bevölkerung und unseren Feriengästen entstehen kann. Natürlich wird auch das lokale Gewerbe in unserem kleinen Dorf durch Sie zusätzlich unterstützt.