Jedes Jahr etwa in der zweiten Oktoberwoche sind unsere Olivenbäume reif für die Ernte.
Wir pflücken unsere Bäume von Hand, mit Netzen und Leitern und minimalen technischen Hilfsmitteln. Die Ernte dauert eine Woche, d.h. 6 Tage inkl. einem Reservetag. Jeweils morgens wird gearbeitet von ca. 8 Uhr bis 14 Uhr mit einer Kaffeepause und einem einfachen Mittagessen unter den Bäumen. Nachmittags bringen wir die Tagesernte zum Frantoio (der Olivenmühle) um die Frische unseres Extra Vergine sicherzustellen. Der Olivenpflücker-Lohn ist ein Pflückbeutel und 1-1.5 Liter selbstgepflücktes Olivenöl. Nach der ersten Pressung kochen wir abends in der grossen Küche zusammen ein Nachtessen auf Basis des frischgepressten Olivenöls...

Die Olivenpflücker wohnen im Dorf gleich bei uns um die Ecke - in unseren Gästehäusern oder im einfachen Hotel im Ort. Die Kosten für die Übernachtung betragen ca. € 25 pro Pflücker/Tag. Das Wetter im Oktober ist meist schön und warm, kühlt abends aber ab. Eine Jacke, Regenkleider, Badehose für eventuelle Ausflüge an den Strand und Hosen und T-Shirt sind zu empfehlen. Gute Schuhe für die Arbeit unter den Bäumen sind notwendig. Wir hoffen natürlich auf wunderschönes Herbstwetter, so dass sogar ein Picknick am Strand möglich wäre!

Die Anreise erfolgt per Flugzeug nach Catania und weiter per Bus nach Giardini-Naxos. Per Zug via Kalabrien nach Taormina/Giardini-Naxos. Per Auto und Fähre via Genua oder Civittavecchia (Rom) nach Palermo. Gerne sind wir bei der Reiserouten-Planung behilflich. Am Ort ist ein Auto von Vorteil - kann vor Ort gemietet werden.
Das Leben ist einfach, das Essen ist gut, die lokale Bevölkerung sehr herzlich, der sizilianische Dialekt anspruchsvoll und der Cappucino bei Franco's Bar gleich um die Ecke hervorragent!

Das Video: A day in Sicily - making olive oil